Mitterinselsee, Unterinselsee, Oberinselsee, Niedersonthofener See - 29.05.2004

„Vier auf einen Streich" - Laking am Samstag, 29.05.2004
Frühstück Samstagmorgen 10.00 Uhr im schönen Wiggensbach inmitten der bayerischen Flora und Fauna: die Frühstückstafel ist gedeckt und Laker Gunther erspäht die suchend umherfahrenden Laker (Ulf, Herbert, Katrin und Bald-Lakerin Sibylle). Die Verwirrung liegt im Detail: Die wichtigste Orientierungshilfe - Bushaltestelle auf dem Feldweg - verlor wohl im Laufe der Jahre an Existenzberechtigung.
Schon bald traf auch Laker Uli aus München ein und das fürstliche Frühstück, bespickt mit wichtigen Lakerthemen, stärkte Körper und Geist. Hier noch einmal Dank an unsere Gastgeber.
Auf geht`s, um der Lakerberufung nun zu frönen.
Ein Blick in die Karte offenbarte den Fundus: Vier lakefähige Seen auf einen Streich (Mitterinselsee, Unterinselsee, Oberinselsee und Niedersonthofner See).
Unterwegs Schon nach wenigen Schritten um den Mitterinselsee riss ein Telefonat unseren, nun sich bedächtig bewegenden Laker Herbert aus unserer Mitte. Wilde Handzeichen über die Weide, rege Telefonate konnten die Trennung der Gruppe nicht aufhalten. Und so geschah es, dass Herbert zuerst den Unterinselsee lakte und die anderen Laker den Mitterinselsee. Laker sind nicht nachtragend und so wurden beim Wechsel wichtige Tipps zum Laken der Seen ausgetauscht. Das führte zu abenteuerlichen Wegen querfeldein, zu gewagten Sprüngen über ausgedehnte Rinnsale.
Diskussion Wieder vereint lakten wir nun gemeinsam den Oberinselsee und den Niedersonthofner See. Außer den tiefsinnigen, lebenserfahrenen Gesprächsthemen, ohne in`s Detail zu gehen, ist die nicht ganz ungefährliche Begegnung mit einem Schwan noch zu erwähnen. Wir alle kennen die Unberechenbarkeit der Gattung Schwan und sich dieser auszusetzen, ist das Verlockende. Nach einer durchaus ambitionierten Annäherung seitens der Laker zeigte die Unberechenbarkeit ihr Gesicht. Der Schwan keifte und ... Wie auf nebenstehendem Foto ersichtlich, nahmen nun auch die Laker ihre hoch konzentrierte Verteidigungshaltung ein. Der Ausgang? Wen das interessiert, der sollte zum nächsten Laking kommen.
Summa summarum: Am Busen der Natur waren auch bei diesem Laking die Laker mit ihren Fortpflanzungsthemen wunderbar aufgehoben. Das Ganze bei 18300 Schritten, in 34 km mit einem Verbrauch von 1308 kcal.

Erfolgreiche Prüfung Die Lakerbewegung wächst stetig: Am Abend legte Sibylle erfolgreich ihre Prüfung ab. Herzlichen Glückwunsch.

Bewertung
Seenähe: 4
Schwierigkeitsgrad: 2
Naturschönheit: 5

Lakingbericht vom 22.06.04
Geschrieben von Lakerin Katrin


zum Anfang <<