Großer Mahlgastsee - 16.08.2005

Schüsse peitschen durch die Nacht...
Laking am Großen Mahlgastsse, 16. August 2005
Karte Nur zwei Laker waren es, die sich an einem der wenigen halbwegs warmen Sommertage im August an die Umrundung des Großen Mahlgastssees südwestlich von Templin machten. Sie waren Brüder und trotzdem Laker. Der bedeutende Führer der Lakingbewegung war einer der beiden zum Abenteuer aufbrechenden, sein Bruder Christian (Vollmitglied seit 2004) der andere.

Großer Mahlgastsee Dass es hier um echtes Abenteuer ging, beweist schon die Startzeit. 19.40 Uhr. Das ist eine Zeit, zu der andere Laker an nichts anderes mehr als an Dusche und Bett denken. Das zweite Extrem: Christian war in Vorbereitung auf den Köln-Marathon an diesem Tage schon mal einen Halbmarathon (22 km ) gelaufen. Dazu kam die geistig-mentale Stärke des Führers aller Laker, des ideellen Vordenkers der gesamten Lakingbewegung - der Glanz unseres ULFS selbst. Was sollte da noch schief gehen?

Der erste Blick auf den See ließ ahnen, dass die Tour schwierig werden würde. Sumpfiges Gelände, kein Weg direkt am See. Völlig aselmannlos würde uns auch diesmal nichts daran hindern, in größtmöglicher Seenähe zu laken. Koste es was es wolle. Nach der Überwindung von diversen Elektrozäunen mussten wir uns durch endlose Maisfelder schlagen und kamen dann zum See, der schon bald sein erstes Opfer forderte: Christians Schuh.
ULF rettet den Schuh Durch eine beherzte Rettungsaktion konnte unser heldenhafter ULF erst den einen Schuh, dann den inzwischen samt Bruder Christian gleichermaßen versunkenen zweiten Schuh, schließlich den Bruder und ganz zum Schluss auch sich selbst retten.

Schüsse über das Feld Nicht ganz überraschend nahte die Dunkelheit. Nördlich des Sees lagen endlose Felder. Auf diesen Feldern in diversen Hochständen wimmelte es von Jägern, die so taten, als hätten sie es auf Niederwild abgesehen. Tatsächlich hatten sie den Großen Mehltausee zur lakerfreien Zone erklärt. Schüsse peitschten durch die Nacht...

Geschafft! Um 22.00 Uhr ist der See überwunden und wird mit folgenden Noten ausgezeichnet:
Schwierigkeitsgrad: 4 (von 6 möglichen)
Naturschönheit: 4 (von 6 möglichen)
Seenähe: 2


Dieser Bericht wurde von ULF selbst verfasst am 13. September 2005

Links
Alter Bericht: Großer Mahlgastsee
Google Maps: Großer Mahlgastsee

zum Anfang <<