Talsperre Markersbach (Unterbecken und Oberbecken) - 31.05.2020

Talsperre Markersbach Oberbecken

Talsperre Merkersbach Unterbecken
Talsperre Merkersbach Unterbecken
31. Mai 2020. Vormittags gibt es eine Besichtigung der Stadt Schwarzenberg, wo FirstKathy zeitweise ihre Lebens- und Wirkungsstätte hatte. Versprochen waren detailreiche Erklärungen zur Stadt- und Lebensgeschichte, auf diese Erklärungen warten aber die Teilnehmer bis heute vergeblich. Mittags geht es in die Gaststätte „Zur Esse“, wo ein reizendes älteres Ehepaar schönes Essen und vor allem eine wunderbare Atmosphäre zaubert. 14.05 Uhr beginnen wir das Laken mit der Talsperre Merkersbach (Unterbecken), 12 Grad und Regen, härteste Bedingungen.

Junglakering mit Wolf
Junglakering mit Wolf
Wieder werden Geschichten erzählt. Heute zum Beispiel die Geschichte vom Vogel Klaus, der es nie gelernt hat zu fliegen und ganz traurig ist, als seine Freunde, die anderen Vögel in den Süden fliegen, er aber es nicht schafft, sie zu begleiten. Auf einer Wiese bei Stuttgart versucht er, fliegen zu lernen. Verzweifelt und allein hört er schließlich sogar auf falsche Ratgeber, die ihm raten, er sei viel zu dick und viel zu schwer, er solle abnehmen, dann klappt es auch mit dem Fliegen! Erst als er vor Schwäche umgefallen ist und eine Tierärztin kommt, wird die Sache klar: Der Vogel Klaus ist ein Strauß, der ja bekanntlich nicht fliegen kann. Die Tierärztin erbarmt sich seiner, legt ihm einen Brustkorb um und befestigt an dem Gurt einen Heißluftballon, mit dem dann Klaus Richtung Süden fliegen kann, die Steuerung mit seinen Flügeln übernehmend. Über Afrika lässt er mit seinem Schnabel die Heißluft aus dem Ballon, um so umjubelt bei seinen Freunden, den anderen Vögeln, zu landen.

Statutenreiter beim Geocaching
Statutenreiter nimmt im Vorbeigehen ...
Statutenreiter beim Geocaching
... einen Geocache mit.
Laker-Gruß unter Corona-Bedingungen
Laker-Gruß unter Corona-Bedingungen

Kurz vor Vollendung der Runde beschließt Annika, dass sie den kleinen See nicht mehr machen will, womit das Oberbecken gemeint ist. Selbst der Verlust eines Stempels schreckt sie nicht. 16.27 Uhr sind wir fertig und haben das Unterbecken geschafft.
Blick ins Tal
Weg zum Oberbecken

Ein Tor versperrt den Weg
Ein Tor versperrt den Weg
Dann geht es eben unten weiter
Dann geht es eben unten weiter
16.40 Uhr Markersbach Oberbecken. Diesmal ohne Herbert und Annika. Einer der seltenen Fälle, wo der Weg zum See über eine Treppe hinauf führt. Große Enttäuschung, der Kamm oben am See ist zwar von einem asphaltierten Weg gekrönst, aber nach ein paar Metern versperrt ein dickes Tor die Strecke. Also geht es wieder bergab und der etwas längere Weg ohne Seeblick wird unterhalb genommen.

Diesen Bericht hat geschrieben der Ulf am 18.11.2020

Links
Alter Bericht: Talsperre Markersbach
Wikipedia: Talsperre Markersbach
Google Maps: UnterbeckenOberbecken

zum Anfang <<